Dr. med. Hendrik Poller

Dr. med. Hendrik Poller

Facharzt für Innere Medizin, Zusatzbezeichnung Sportmedizin, Hypertensiologe DHL®

Ich bin Hausarzt aus Leidenschaft, denn eine langfristige und vertrauensvolle Arzt-Patient*innen-Beziehung ist die Grundlage jeder guten Medizin. Meine Erfahrung als Facharzt für Innere Medizin ermöglicht mir eine umfassende Behandlung. Ein besonderes Interesse habe ich an der Prävention. Mit unseren individuellen Check-ups und meinen Erfahrungen in der Sport- und Ernährungsmedizin unterstütze ich Sie gern dabei, lebenslang aktiv und gesund zu leben. Ebenso spannend finde ich die Medizin im Klimawandel und die Entwicklung Potsdams als eine gesunde Stadt. Ich liebe das Reisen und die Reisemedizin und freue mich auf die weitere Digitaisierung der Medizin.

Allgemein- & Hausrzte
in Potsdam aufjameda

Lebenslauf

  • 2021
    Fortbildung zum Hypertensiologen DHL®

  • seit 04/2019
    Praxis im Bornstedter Feld
    hausärztlich tätiger Internist und Sportmediziner

  • 2018 bis 2020 (immer Donnerstags)
    Hochschulambulanz der Universität Potsdam
    als Facharzt für Innere Medizin und Sportmedizin sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter
    https://www.uni-potsdam.de/de/sportmedizin/hochschulambulanz/uebersicht.html
    Zusatzbezeichnung Sportmedizin 05/2019

  • 2016 bis 2019
    Facharzt für Innere Medizin im Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam in der
    Klinik für Angiologie und Kardiologie (u.a. Funktionsdiagnostik, Herzkatheter)

  • 2010 bis 2016
    Assistenzarzt am Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam in der
    Klinik für Angiologie und Kardiologie
    Klinik für Nephrologie und Endokrinologie
    Klinik für Onkologie und Hämatolgie
    Klinik für Gastroenterologie und Infektiologie
    internistischen Intensiv- und Intermediate-Care-Station
    zentrale Notaufnahme

  • 2009 bis 2011
    Promotion zum Dr. med. mit dem Thema
    Zentralnervöse Korrelate antizipierter und direkter Verarbeitung phobogener Reize bei Patienten mit einer Blut-, Spritzen- und Verletzungsphobie unter Berücksichtigung subjektiver und vegetativer Parameter

  • 2003 bis 2010
    Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Approbation als Arzt 07/2010

Mitgliedschaften

Ca. 20-30 Millionen Menschen in Deutschland haben Bluthochdruck. Die Deutsche Hochdruckliga setzt sich dafür ein, dass möglichst viele Betroffene von ihrer Krankheit erfahren und möglichst viele gute Werte erreichen. Sie spricht regelmäßig mit Politikern und Organisationen, fördert Forschungsprojekte, unterstützt die Ärzte und klärt die Bevölkerung auf.

Rund um das Thema arterielle Hypertonie hält sie aktuelle Informationen bereit für alle beteiligten Gruppen: Bluthochdruck-Patienten, Ärzte, Wissenschaftler, Apotheker, Journalisten und Unternehmen. Der Dialog aller am Thema interessierten gesellschaftlichen Gruppen sorgt für eine vielseitige Diskussion und verhindert die Durchsetzung einseitiger Interessen.

https://www.hochdruckliga.de/